Pfingsten: Heiliger Geist ist gar nicht so schwer zu verstehen…

Wissen Sie, was Energie ist? Wahrscheinlich. Können Sie Ihre Vorstellung von Energie auch wissenschaftlich exakt erklären und beweisen? Das wäre toll, denn damit könnten Sie den Nobelpreis gewinnen. Energie erkennt man an ihrer Wirkung. Niemand weiß, was Energie genau ist! Und dennoch lässt sich mit ihr rechnen und leben.

Wie beim Heiligen Geist denke ich mir. Nur, dass die Kirchen dafür regelmäßig belächelt werden. (Die Wissenschaftler nicht.) Der Heilige Geist ist so etwas wie die Energie, die in ein Leben kommt, wenn man es bewusst mit Gott leben möchte. Schon vorher ist Gottes Energie da – in jedem von uns und irgendwie auch um uns herum. Doch Energie kann zum Guten oder zum Schlechten genutzt werden.

Der Heilige Geist ist die Energie, die in uns ist, wenn wir uns Gott ganz anvertrauen wollen. Sie lenkt uns und unsere Energie zum Guten. Und wenn jemand nicht weiß, was gut und was nicht so gut ist? Dann führt diese Energie zur Bibel. Sie führt zu anderen Glaubenden. Sie führt zur Gemeinschaft. Sie lässt die Liebe wachsen. Sie erinnert daran, dass Gott keine Sklaven, sondern mündige Töchter und Söhne will. Sie macht Mut. Energie erkennt man an ihrer Wirkung. Niemand weiß, was der Heilige Geist genau ist! Und dennoch lässt sich mit dieser Energie rechnen und leben.

Dieser Beitrag ist am 22. Mai 2021, dem Pfingstwochenende in der Südwestpresse (Metzinger-Uracher Volksblatt und Alb Bote Münsingen) erschienen. Wiedergabe, auch in Auszügen, nur nach Zustimmung des Autors (c) David Andreas Roth