Heute eine gute Tat! Das kann jedes Kind und das können die ganz Alten auch noch.

IMG_7536

Jeden Tag eine gute Tat! Was schon die kleinen Pfadfinder versprechen, das kann doch für Erwachsene nicht schwierig sein, oder? Ein Freund von mir sagt, die gute Tat sei schon dann getan, wenn er sich morgens seinen Kaffee macht. Und wissen Sie was? Recht hat er. Gute Taten können ja auch gute Taten für einen selbst sein.

Jeden Tag eine gute Tat! Das ist gar nicht so schwierig, das kann jedes Kind und das können die ganz Alten auch noch.

Ich tue mir selbst was Gutes. Zum Beispiel:  Ich stelle mich vor den Spiegel und ziehe solange Grimassen bis ich lachen muss. Ich bete zu Gott und beginne dabei jeden Satz mit „Danke“. Für jedes Jammern und Schimpfen lege ich mir heute 20 Cent zur Seite und am Nachmittag kaufe ich mir vom Jammergeld ein großes Eis. Ich mache einen Spaziergang und zähle die lächelnden Gesichter. Ich mache den Fernseher aus und male ein Bild. Ich lobe mich für alles, was ich richtig mache. Ich nehme mir Zeit für Musik, die mir gefällt und singe laut mit. Jeden Tag eine gute Tat! Das ist gar nicht so schwierig, das kann jedes Kind und das können die ganz Alten auch noch.

rollatorIch tue jemand anderem etwas Gutes. Ich rufe eine Bekannte an, die vor einiger Zeit einen lieben Menschen verloren hat. Ich sage ihr, dass ich sie beide nicht vergessen habe. Ich überlege mir jetzt schon ein Geburtstagsgeschenk für jemand, der erst in einem Monat Geburtstag hat. So früh bin ich sonst nie dran! Ich nehme mir vor, heute beim Autofahren ganz höflich zu sein. Ich bete für jemanden, dem ich nicht anders helfen kann. Ich frage das laute Kind der neuen Nachbarn endlich mal nach seinem Namen. Vielleicht ist es ja gar nicht so furchtbar. Ich lege einen Euro in den Hut des Bettlers. Jeden Tag eine gute Tat! Das ist gar nicht so schwierig, das kann jedes Kind und das können die ganz Alten auch noch.

IMG_3939.JPGIch tue etwas für die Allgemeinheit. Das Unkraut, das mich am Hauseingang schon so lange stört – ich mache es einfach selbst weg! Ich rufe bei der Stadtverwaltung an, weil ich festgestellt habe, dass eine Straßenlampe kaputt ist. Ich bete für einen Politiker, den ich mag. Ich spende Geld für eine Hilfsorganisation. Ich bete für einen Politiker, den ich nicht mag. Ich schneide alle guten Meldungen aus der Zeitung aus und lege sie nebeneinander auf den Esszimmertisch. So schlecht ist die Welt ja gar nicht!

Jeden Tag eine gute Tat! Das ist gar nicht so schwierig, das kann jedes Kind und das können die ganz Alten auch noch. In diesem Sinne wünsche ich noch eine gute Tat!

Dieser Beitrag wurde am 14. Juni 2019 als Morgengedanke / Morgengruß auf SWR1 und SWR4 gesendet. Verwendung, auch in Auszügen, nur nach vorheriger Freigabe durch den Autor (c) David Andreas Roth